Ein „Rendevous analoger und digitaler Kommunikation“ findet statt, wenn die klassische Faltschachtel sich mit einem QR-Code schmückt. Doch wie kann ein Verpackungsentwickler die digitalen Entwicklungen für sich, seine Verpackung und den Endverbraucher nutzen?
Wir waren beim 3. FFI-Seminar für Faltschachtelentwickler im Main Nizza in Frankfurt am Main eingeladen, um genau über dieses Thema zu sprechen. Es war ein spannender Tag auf ganzer Linie.

Faltschachtel ❤ QR-Code

Ist doch klar, QR-Code kostenlos im Internet generieren und auf die Faltschachtel drucken – fertig! Doch so einfach ist das nicht. Beim Einsatz von QR-Codes gibt es einiges zu beachten.

Jeden Tag begegnen jedem von uns Faltschachteln, sei es im Drogeriemarkt die verpackte Feuchtigkeitscreme, in der Apotheke die Verpackung der Kopfschmerztabletten oder im Supermarkt die Milchpackung – Verpackungen sind immer und überall. Nicht nur Verpackungen sondern auch Smartphones, im Jahr 2014 besitzen 41,1 Millionen Menschen ein Smartphone. Die Schnittmenge dieser beiden Phänomene ist der QR-Code, hier kann direkt am Point of Sale (POS) Kaufanreize und Emotionen geschaffen werden.

Fantasie ist gefragt!

Generell ist ein QR-Code für eine Vielzahl von Informationen sinnvoll. Die sinnvollste ist wohl, dass er ZUSÄTZLICHE Informationen bieten kann, die keinen Platz oder keine Möglichkeit haben auf der Verpackung angebracht zu werden. ZUSÄTZLICH steht hierbei als wichtigste Komponente im Vordergrund – gebe ich nur wieder was mir die Verpackung bereits „erzählt“ so hat der Kunde keinen Mehrwert und wird den QR-Code wohl nicht wieder scannen. Lassen Sie Ihrer Fantasie also freien Lauf und begeistern Sie mit Inhalten, die der Kunde so nicht erwartet hat.

  • Gründe der QR-Code Nutzung sind simpel:
  • Produktinformationen: Inhaltsstoffe, Allergene, Zusatzangaben, Herkunft, Rezepte, Anleitungen, Videos, Radiobeiträge, etc.
  • Gewinnspielen
  • Couponing/Sonderangeboten

Mehr gibt es hier: Zu welchem Anlass werden QR-Codes gerne von den Verbrauchern genutzt?

Die Nutzung und Akzeptanz von QR-Codes steht also in enger Verbindung mit Content und den vermittelten Emotionen.

Ihr Weg zur erfolgreichen QR-Code Kampagne

Um mit QR-Codes Erfolg zu haben hat unserer Erfahrung gezeigt, dass es einige Faktoren zu beachten gibt. In einer Nutzer-Umfrage (n=420) und in 7 Experteninterviews haben wir die folgenden Faktoren überprüft und nach Wichtigkeit zusammengefasst.

BEWERTUNG ERFOLGSFAKTOR
Sehr wichtig
  • Mehrwert generieren: Inhalte auf Zielgruppe abstimmen
  • Mobil optimierte Website zur Verfügung stellen
  • Scanbarkeit des QR-Codes gewährleisten
  • QR-Code mit Teaser versehen
Bedeutung variiert in Abhängigkeit vom Nutzungskontext
  • Einsatzort bestimmen, der als Erfolgsfaktor Einfluss auf die Scanbarkeit und die Inhalte des QR-Codes hat
  • QR-Codes in ein crossmediales Gesamtkonzept integrieren, wenn die Reichweite erhöht werden soll
Eher unwichtig

Was macht QR-Code Marketing erfolgreich?

Das Potential ist ungebrochen

QR-Codes können sehr gezielt für eine bunte Vielfalt von Informationsvermittlung eingesetzt werden. Je ausgefallener desto besser. Das Potential ist da, es muss nur noch genutzt werden. Der QR-Code ist eine spielend leichte Verbindung zwischen analaog und digital, dazu ist er noch relativ günstig einzusetzen. Das Wichtigste ist aber der Mehrwert der das Scannen Ihres QR-Codes für Ihre Kunden zu einem Erlebnis macht. Empfehlenswert ist es auch den QR-Code in ein crossmediales Gesamtkonzept einzubinden und auf allen Kanälen zu kommunizieren. Auch Augmented Reality Einsätze lassen sich mit dem QR-Code umsetzen.

Mehr zu Augmented Reality

Mit LiveQR zum erfolgreichen QR-Code Einsatz

Testen Sie unser Content Management System LiveQR – hier geht’s zum kostenlosen Probeaccount.